Aktuelles


Der Wolf im Rhein-Sieg-Kreis


Informationsveranstaltung in der Biologischen Station Rhein-Sieg

Anlässlich einer fachlich bestätigten Sichtung von zumindest einem Wolf im östlichen rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis, laden wir zu einer Informationsveranstaltung mit Fachreferenten ein.

Der Wolf steht seit jeher im Spannungsfeld zwischen seinem rechtmäßigen Anspruch auf Schutz, dem Wunsch, dieser Art auch bei uns ein Vorkommen zu ermöglichen und den Sorgen und Ängsten der Bevölkerung. Insbesondere Tierhalter sehen ihn als Gefahr für ihre Tiere und fordern, schützende Maßnahmen zu ergreifen.

Die Biologische Station ist einerseits Naturschutzinstitution, andererseits aber auch ein umfänglicher Schafhaltungsbetrieb. Gemeinsam mit engagierten Partnern möchten wir Sie zu einer Informationsveranstaltung einladen.

Wir konnten für diesen Abend anerkannte Fachleute gewinnen:
- Katharina Stenglein, Wolfsberaterin beim LANUV NRW
- Gerd Dumke, Bezirksvorsitzender Schafzuchtverband NRW
- Peter Schütz, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft u. Verbraucherschutz

Drei Kurzvorträge werden Ihnen die biologischen und rechtlichen Grundlagen erläutern, die Probleme der Schäferei darstellen sowie Wege aufzeigen, wie sie als Bürger und Tierhalter mit dem Wolf umgehen können. Anschließend bleibt viel Zeit für Fragen und Diskussion mit erweitertem Kreis aus Fachleuten.

Wann: Freitag, 14. Juni 2019, 19.30 Uhr
Wo: Biologische Station, Robert-Rösgen-Platz 1, 53783 Eitorf (direkt am Bahnhof)

Eintritt frei




Letzte Aktualisierung:  30.06.2018